Wer wir sind

Die Abkürzung AC EIBE steht für Aachener Einzelbetreuung. Wir sind ein moderner, gewollt kleiner Jugendhilfeträger mit Sitz in Aachen. Wir verstehen uns als ein Jugendhilfeträger mit Tradition, der daran interessiert ist, in einem ständigen Prozess des gemeinsamen Lernens mit den jungen Menschen und ihren Herkunftssystemen seine Angebote kontinuierlich zu optimieren.

 

Unser Team besteht aus Sozialpädagogen/innen, Sozialarbeiter/innen, Erzieher/innen, Traumpädagogen/innen,  Systemischen Berater/innen, Gastalttherapeuten, einer Heilerziehungspflegerin, einer Krankenschwester, Hauswirtschaftskräften und Verwaltungskräften.  Wir werden unterstützt von 6 Supervisoren/innen und einer Psychologin.

Unser Leitbild

Identität

Wir machen junge Menschen stark!

Wir bieten individuelle pädagogische Hilfen in wertschätzenden Systemen.

Wir Betreuer, Mitarbeiter und Koordinatoren arbeiten kreativ, transparent und verlässlich.

Arbeit

Der Schutz und das Wohl des jungen Menschen stehen an erster  Stelle.

Ernst gemeinte und tragfähige Beziehungen ermöglichen jungen Menschen Entwicklungen und den Erwerb von                         Kompetenzen.

Dabei legen wir Wert auf die Partizipation aller Beteiligten. 

Ziele

Wir schaffen Freiräume für individuelle Lösungswege.

Wir bieten Wohn- und Lebensraum, in dem der junge Mensch Sicherheit, Fürsorge und Freiheit erfährt. 

Unsere Ziele erreichen wir durch Engagement und einen ständigen Prozess gemeinsamen Lernens.

 Qualität

Klare Strukturen und nachvollziehbare Prozesse bilden die Grundlage für die Qualität unserer Arbeit.

Fachlichkeit, Reflexion und Zielorientierung sichern die Kontinuität der AC EIBE.

Was uns wichtig ist!

Respekt

Gegenseitiger Respekt unter den Kollegen, unter den Kindern, gegenseitiger Respekt von Mitarbeitern und jungen Menschen, gegenseitiger Respekt von Leitung und Mitarbeitern, das ist uns wichtig.

Respekt vor den Leistungen, den Bemühungen unseres Gegenübers auch dann, wenn wir seine Art nicht mögen und sein Handeln manchmal nicht verstehen. Respekt vor dem Leben an sich und ein respektvoller Umgang mit unserer Umwelt.  Wichtig ist es  uns, dies vorzuleben und unsere junge Menschen hierzu anzuleiten und hinzuführen.

Augenhöhe

Arbeiten auf Augenhöhe, eine möglichst flache Hierarchie und viel Mitsprache von Mitarbeitern und Jungen Menschen, sind bei uns Tradition. Wichtig ist es uns, dass unsere Mitarbeiter/innen sich mit ihren Ideen und persönlichen Ressourcen kreativ einbringen, gerne zur Arbeit kommen und Freude an ihrem Job haben. Wir sind ständig bestrebt sowohl unseren  Teammitgliedern, als auch unseren jungen Menschen, möglichst eigenverantwortliches Handeln zu ermöglichen, indem wir Strukturen und Rahmenbedingungen hierfür schaffen und weiterentwickeln.  Wichtig  ist es uns, unseren Jungen Menschen aufmerksam zuzuhören und mit ihnen gemeinsam ihre Hilfe nach ihren Wünschen gestalten.  So  trainieren wir im Alltag, was ein mündiger Bürger für ein weitgehend selbst bestimmtes Leben braucht.

Fehlerkultur

"Wer arbeitet, macht Fehler. Wer viel arbeitet, macht mehr Fehler. Nur wer die Hände in den Schoß legt, macht gar keine Fehler." (Alfred Krupp (1812-1887), dt. Industrieller, Sohn der Unternehmergründers Friedrich Krupp)

Wir wollen viel erreichen, darum wollen wir viel arbeiten, also machen wir mehr Fehler.  Wir versuchen alles wieder in Ordnung zu bringen, was wir falsch gemacht haben und daraus zu lernen. Fehler helfen uns, immer besseer zu werden und manchmal können wir nach einiger Zeit auch über sie lachen.

Humor

Wir arbeiten mit Verstand und engagiert, professionell und mit Herz und das heißt: -ja wir geben es zu- unser Job geht uns unter die Haut. Wir sehen, hören und erleben viel Schönes,  aber auch Schlimmes. Wir leiden mit, wir denken in alle Richtungen. Beziehung (und damit wir Selbst) sind unser wichtigstes Werkzeug. Wir bieten Angriffsfläche, stellen unsere Lebenseinstellung zur Diposition, bieten uns an, als Vorbild, als Jemand, mit dem man sich auseinandersetzen kann, als Zuhörer und machnmal auch als Jemand, bei dem man Dampf ablassen kann. Supervision und kollegiale Beratung helfen uns, aber nichts bringt uns so schnell und so effektiv auf eine angemessene professionelle Distanz zurück, als die Komik einer Situation zu erkennen und vor allem über uns selbst lachen zu können.

Qualität

Wir lieben das Gefühl einen guten Job gemacht zu haben und wir blicken mit Freude zurück auf die vielen kleinen und einige größere Erfolge. Das spornt uns an, die Qualität unserer Arbeit auf einem hohen Niveau zu halten. Fortbildungen und Gremienarbeit haben deshalb bei uns einen hohen Stellenwert. "Hieraus ziehen wir unsere  Updates" und hier finden wir die Grundlagen für die ständige professionelle Weiterentwicklung unserer Arbeit.